Taste Fake Meat! Der Wettbewerb der tschechischen und deutschen pflanzlichen Fleischalternativen ruft seine Gewinner aus

Der Gewinner des ersten kulinarischen Wettbewerbs für "alternative Fleischproduzenten" ist Lucky Nuget vom Vegetarian Butcher. Die vom niederländischen Metzger Jaap Korteweg gegründete Marke gewann den Wettbewerb "Taste Fake Meat", der am 30. August in dem haus Černá labuť in der Na Poříčí-Straße, dem größten Zentrum für vegetarische Kultur in der Tschechischen Republik, stattfand. Eines Tages entschloss er, keine Tiere mehr zu töten.

1. 9. 2021

Taste Fake Meat! ist die erste Veranstaltung dieser Art in der Tschechischen Republik. Sie würdigt die Kreativität derjenigen, die nach gesunden Fleischersatzprodukten suchen. Sie zielt darauf ab, das Bewusstsein für pflanzliche Fleischersatzprodukte zu schärfen. Die Veranstaltung brachte Veganer mit „Fleischessern“, Hersteller von „künstlichem Fleisch“ mit Vertretern von Geschäften und Restaurants sowie mit Journalisten zusammen.

Im Erdgeschoss des Hauses des Schwarzen Schwans und vor dem Haus in der Straße Na Poříčí fand eine Verkostung der besten alternativen zu Fleisch für die Öffentlichkeit statt.

Mooi, Loving Hut, Veganz, Puroland, Wheaty, VeganGrill, Ovegano, Salve Natura, The Vegetarian Butcher, Kalma, Forky’s, Linda Mc’Cartney und Lunter stellten ihre Produkte in der Endrunde des Wettbewerbs vor.

Die Qualität der konkurrierenden Ersatzprodukte wurde von einer internationalen Jury bewertet, zu der Ali Moshiri, Gründer von Herb Gardens in Berlin, Lucie Šilhová, Chefredakteurin der Zeitschrift Apetit, und weitere Experten gehörten. Zu den Gästen, die auch die Jury des „Expert Public Award“ bildeten, gehörten Vertreter der Gastronomie, Journalisten und Influencer wie Ben Christovao, der sich seit langem für die vegane Kultur einsetzt.

Der Visionär hinter der erfolgreichen Marke The Vegetarian Butcher ist Jaap Korteweg. Er ist die neunte Generation einer traditionellen Bauernfamilie aus den Niederlanden. Als er wegen des Rinderwahnsinns und der Schweinegrippe gezwungen war, sein gesamten Viehbestand zu schlachten, beschloss er, auf Fleisch zu verzichten. Es war keine leichte Entscheidung. Er stellte fest, dass er süchtig nach dem Geschmack und der Struktur von Fleisch war und dass es zu der Zeit keine Alternativen auf dem Markt gab. So kam er auf die Idee mit dem „vegetarischen Fleisch“. Und von diesem Moment an war seine Mission klar: Er wollte zu dem größten pflanzlichen Metzger der Welt werden und so dazu beitragen, Tiere aus der Nahrungskette zu befreien.

Der siegreiche Vegetarische Metzger wurde von Andrea Davidová, Brand Managerin von Unilever, vertreten, links der Moderator der Veranstaltung Jan Müller.

Die zweite Auszeichnung, der „Professional People’s Choice Award“ im Wettbewerb Taste Fake Meat, ging an Forky’s.  Das Fachpublikum vergab die höchste Punktzahl für die Chicken Free Chunks. Forky’s ist ein modernes Bistro-Restaurant-Konzept, bei dem alle Speisen nur mit rein pflanzlichen Zutaten zubereitet werden. Forky’s liefert auch eine Auswahl an pflanzlichen Produkten an Restaurants und über einen E-Shop.

Brandneu Nicht-Fleisch

Dank einer Präsentation des außergewöhnlichen tschechischen Start-up-Unternehmens Bene Meat Technologies konnten sich die Besucher über die Entwicklung eines neuartigen Fleischersatzes, des so genannten kultivierten Fleisches, informieren, das nicht aus pflanzlichen Ersatzstoffen, sondern direkt aus in einer künstlichen Umgebung gezüchteten Tierzellen hergestellt wird. In seinem Vortrag erläuterte BMT-Direktor Roman Kříž, dass es in einigen Jahren möglich sein wird, aus einem Kubikmillimeter Muskelgewebe, das einem Tier entnommen wurde, in so genannten Bioreaktoren künstliches Fleisch herzustellen, das dem Gewicht von zweihundert Stieren entspricht.

„Wir sollten wirklich darüber nachdenken, was wir essen, welche Nahrung wir unserem Körper zuführen. Wir sollten einfach gut und mit Liebe essen,“ betonte Danuše Sierling, Organisatorin der Veranstaltung.

Danuše Sierling, Organisatorin der Veranstaltung.