Gesundheitszentrum Park Igls

„Mein aufrichtiges Beileid“ …sprach mir ein Freund aus, als er erfuhr, dass ich zum Fasten fahre. Diese sicherlich ehrlich gemeinte Anteilnahme rief bei mir innerlich nur ein Lächeln hervor.

10. 11. 2020

Mir war längst bekannt, dass die Zeiten des strengen Fastens nach F. X. Mayer ausschliesslich mit Wasser, Tee und Gemüsebrühe vorbei sind und auch die reine „Milchsemmelkur“ der Vergangenheit angehört. Modernes Mayer-Fasten bedeutet schmackhafte, variantenreiche, auf Trennkost basierende Nahrung in acht Ernährungsstufen nach ärztlicher Abstimmung.

Wenn man schon seinem Körper Gutes tun will, dann braucht man nicht nur eine schöne Atmosphäre, aber auch kompetentes Fachpersonal, dem man vertrauen kann. Wenn das dazu noch richtig freundlich und hilfsbereit ist, ist es ein Doppelgewinn. So, wie im Hotel Park Igls in Tirol.

Die gesamte Kur findet unter ärztlicher Aufsicht statt, umfassende Diagnostik und ganzheitlich individuell angewandte medizinische Massnahmen, die nach Wunsch und Notwendigkeit das Basisprogramm von täglichen therapeutischen Massagen und ärztlichen Bauchmassagen ergänzen. Denn, wie Chefarzt Dr. Peter Gartner in einem Vortrag erklärte: Fasten dient nicht nur dem Abnehmen, sondern ist eine hervorragende Prävention, da es auf natürliche Weise das Immunsystem stärkt.

Schätzen sollte man aber auch die zahlreichen gesundheitsfördernden Effekte durch Fasten. Insbesondere bei Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen und Bauchkrämpfen greifen viele Leute zum Fasten. Aber auch wenn man mit akuten Infektionen kämpft oder Probleme mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Konzentrationsstörungen hat, kann das Fasten die Symptome lockern. Reduktion von Blutdruck, Aktivierung von Zellerneuerung, Verbesserung des Schlafs, Absenkung von Blutfett-, Cholesterin- und Blutzuckerwerten: die heilende Liste der Befürworter des Fastens ist lang. Denn eine bewusste Reduktion der Nahrungszufuhr entlastet den Körper und befreit ihn wirksam von schädlichen Stoffen und Substanzen.

Meine 1 200 Kaloriendiät Stufe 4 sorgte völlig heisshungerfrei in 10 Tagen für eine Gewichtsreduzierung von 6, 5 kg. Einnahme von abführenden Bittersalzen entlastete zwar meinen Darm, jedoch empfand ich die Folgen eher belastend, weshalb ich diese morgendliche Prozedur hin und wieder ausliess. Die täglichen drei Liter Flüssigkeiten spülten Schadstoffe aus meinem Körper, der von Tag zu Tag energiegeladener wurde. Es ist schon ein Wunder der Natur, was welch Kräfte der Körper durch Nahrungsreduktion entwickelt. 

Der morgendliche Badespass beginnt mit frischen Wechselfussbädern gefolgt von einem Bauchwickel. Alles begleitet von Bewegungsprogrammen jeglicher Art, das Angebot ist vielfältig, individuell oder unter professioneller Anleitung, gleich ob im Panorama Fitnessraum, Outdoor oder im grosszügig dimensionierten Pool. Alles ergänzt durch Sauna und Dampfbad.

Natürlich habe ich nicht alles genutzt, das Angebot ist zu vielfältig. Und schliesslich ist auch die entspannte Zeit bei einem Tee in der Bibliothek Bestandteil der Kur.

Gereinigt und entspannt kehrte ich nach Berlin zurück. Die Disziplin meines täglichen Speiseplans begleitete mich noch ganze Weile. Jedoch Disziplin hält, wie wir alle wissen, nicht ewig an. Aber die Phasen sind wohltuend für den Körper und stärkend für das Immunsystem.

Wenn sich dann irgendwann die „Entgleisungen“ wieder häufen, dann weiss ich, dass ich wieder reif bin für´s „mayern“. Und freue mich auf den Blick aus meinem Fenster nach „Hungerburg“ einem Ort auf der anderen Seite des Innsbrucker Tals und um meinem Körper wieder Gutes zu tun. Und ich weiss – hungern muss ich da nicht.

Gesundheitszentrum Park Igls
Igler Straße 51 | 6080 Innsbruck-Igls | Österreich
T +43 512 377 305 | info@park-igls.at | www.park-igls.at