Eat! Berlin 2020

Vom 20.2. bis zum 1.3.2020 erlebt die Hauptstadt ein kulinarisches Feuerwerk. An elf eat! berlin Festivaltagen werden bei 72 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten weit über 100 Köchinnen und Köche am Herd stehen. Insgesamt sind diese mit 55 Michelin-Sternen ausgezeichnet.

29. 1. 2020

Neben den besten Köchen der Hauptstadt, darunter Tim Raue, Sebastian Frank, Marco Müller und Hendrik Otto, hat eat! berlin 2020 viele herausragende Gäste aus Deutschland: Christian Bau, Franz Berlin, Mario Kotaska, Boris Rommel, Alexander Huber, Alexander Herrmann, um nur einige zu nennen. Eine etwas weitere Anreise haben Gastköche aus Österreich, Italien und der Schweiz, Frankreich, Spanien, Schweden und Montenegro. Bekannt durch sehr aufwendige Art-Dinner-Inszenierungen wurde Roberto Cortez. Er fliegt von Los Angeles ein, um für nur 14 Personen einen unvergesslichen Abend zu zaubern. Jeong Kwan aus Südkorea hat es auch sehr weit. Bekannt wurde die Tempelköchin durch eine eigene Folge der Netflix-Serie „Chef’s Table“.

Gekocht wird bei eat! berlin nicht nur am Restaurantherd, sondern auch an exklusiven und ungewöhnlichen Orten wie dem roten Rathaus, dem Wrangelschlösschen, dem Schlossparktheater, einer Porzellanmanufaktur, der Schweizerischen Botschaft, in einer ehemaligen Schalterhalle, im Theaterzelt, im Spionagemuseum, hoch über den Dächern, an und auf der Spree und im Kino.

Auch die Weine, die ausgeschenkt werden, stehen keinesfalls im Schatten der Speisen: Über 50 Winzer (viele voN&Nbsp;VDP-Weingüter) präsentieren uns das Beste aus ihren Kellern.

Mehr unter eat-berlin.de .