Doppelt nach Hause

31. 10. 2018

jan-siering-dvoji-domov-praha-berlin

In der tschechischen Hauptstadt arbeite ich im Bereich Marketing, wir haben eine Foto und Video Produktionsfirma. Es ist Start der Woche. Termine, Telefonate, Emails. Die Arbeit ruft. Die 1,3 Millionenstadt mit mehr als 7 Millionen Touristen jährlich ist sehr laut und dynamisch, die Leute arbeitswillig und fähig. Alles konzentriert sich auf und um das Stadtzentrum herum, wo   die wichtigsten Wege kurz sind. Abends ein Essen mit Klienten. Sie kommen aus Berlin, wie passend. Nach einem köstlichen Essen im Stadtzentrum laufen wir wenige Schritte zu Fuß in einer meiner Lieblings Bars in Prag 1, Public Interest. Die kleine Bar mit angenehmer Atmosphere im London Berlin Stil ist der ideale Platz für einen Drink.

public-interest
praha-public-interest-bar
public-interest-praha-interier

Prag ist für mich die schönste Stadt, die ich kenne, mit atemberaubenden Blicken und romantischen Momenten. Die Stadt inspiriert, verbindet und lebt. Sie kombiniert gut das Historische und Moderne, ist bezahlbar und ihre Essenskultur hat sich in den letzten Jahren sehr entwickelt. Und am Ende des Tages, genießt man das beste Bier, das es gibt. Zum Ende der Woche entspannt sich das Arbeitsleben. Am Freitag fahren die meisten Leute aufs Wochenendhaus oder machen Ausflüge in der Umgebung von Prag. Für mich geht’s nach Hause.

praha-berlin

Wochenende. Berlin. Ausatmen, entspannen und runter kommen. Dem Motto „Arm sein ist sexy“ kommt man hier gut nach. Freizeit steht vor Arbeit und dafür wird man sogar noch bewundert. Du findest immer wieder neue Orte, entdeckst die Stadt neu.

berlin-nocni-zivot

Du kannst feiern gehen rund um die Uhr. Das schöne daran: am Ende findest Du irgendwie immer nach Hause.   Unsere Abende in Berlin beginnen oft in der Reingold Bar in Berlin Mitte. Die Classic American Cocktail Bar mit dem Ambiente der 20er Jahre lässt jeden Wunschcocktail Wirklichkeit werden. Hier wird akribisch und mit Feingefühl das serviert, was zu jedem passt und so kann hier jeder so sein, wie er will.

berlin-reingold-bar-terasa
berlin-reingold-bar-interier
berlin-reingold-bar-sezeni
berlin-reingold-bar

Wir bewegen uns weiter durch die Stadt. Richtung Westberlin, Savignyplatz. Nächstes Ziel, die Hefner Bar. Der Taxifahrer duzt dich natürlich und schnauzt dich an, warum Du es nicht passend hast. Mit Herz und Schnauze eben, hier bin ich zu Hause. Die Hefner Bar, nahe dem Kurfürstendamm gelegen und fantastischen Drinks lässt dich bis in die späten Abendstunden draußen sitzen, Nachtruhe ist hier nicht. Besonders an warmen Sommerabenden ist die Atmosphere draußen zu sitzen toll, das Stadtleben spielt sich vor einem ab. Hier werden Geschichten erzählt, die es verdient haben, erzählt zu werden.

berlin-hefner-bar

Es ist wieder Montag.

Zwei Städte, ein Leben. So unterschiedlich und doch so gleich. Ob es mich stört jede Woche reisen zu müssen? Ich habe mich dran gewöhnt. Im Zug kann ich arbeiten, im Auto nachdenken und im Flugzeug schlafen. So wechsele ich je nach dem was ich gerade brauche, auch jede Woche das Transportmittel.

Beide Städte geben mir das was ich brauche und so freue ich mich auf jede Ankunft erneut. Die Abwechslung macht es aus. Die muss jeder für sich kennen und so balanciert jeder durch sein Leben.

Text Jan Siering