Das tätowierte SUV

Sich ein Tattoo stechen zu lassen ist eine gut durchdachte und lebenslange Entscheidung. Egal ob es eine kulturelle Bedeutung in sich trägt, wie zum Beispiel die weltbekannten Maori Tattoos, oder auch etwas Symbolisches eines ordinären Menschen, eine Nachricht ist in jedem Tattoo verborgen.

6. 4. 2020

Die Londoner Tattoo Künstlerin Claudia De Sabe absolvierte mit Hilfe ihres in Japan geborenen Ehemannes ihr bis jetzt größtes und zeitaufwendigstes Projekt. Ein Tattoo welches 5 Tage die Woche, 8 Stunden am Tag und insgesamt 6 Monate in Anspruch nahm. Wer wurde da tätowiert fragen Sie sich? Die Antwort: ein SUV.

Die Japanische Edelmarke Lexus hat sich mit Claudia De Sabe zusammengetan, um deren neuesten SUV ein Koi Carp Tattoo stechen zu lassen. Mit andere Worten – ein SUV wurde auf edler Art künstlerisch zerkratzt. Koi ist in Japan der höchst angesehene Fisch, welcher auch einen toprangigen Platz unter den teuersten Haustieren der Welt abschließt.

Ein Koi Carp Tattoo steht unter anderem für Stärke, Eigenständigkeit und Ausdauer, was Lexus mit ihrem neuesten City-Hybrid SUV zeigen will.

Typische Eigenschaften bei einem Koi Carp Tattoo sind der Koi Fisch in seinen bunten Farben, dazu noch geschwungene Linien, um den Koi stärker und opulenter zum Vorschein zu bringen.

Jedoch wird das Kunstwerk eher ein Unikat bleiben als dass es in Masse tritt, da das ganze Geschehen einen stolzen Preis von etwa 140.000 € trägt – ohne den Fahrzeugpreis selbst inbegriffen.